Leistungssport

Der Niedersächsische Rugby Verband e.V. hat sich zum Leistungssport bekannt. Durch nachhaltige und verlässliche Strukturen ist es gelungen in Niedersachsen einen zweiten Bundesstützpunkt (2019-2024) in der Sportart Rugby zu erhalten. Insgesamt 3 Mitgliedsvereine haben sich 2021durch die geschlossenen Kooperationsverträgen zum Leistungssport bekannt.

In Hannover gibt es seit 2020 zwei anerkannte Landesleistungsstützpunkte, sowie geregelte Trainingszeiten im Sportleistungszentrum Hannover und einen im Aufbau befindlichen regionalen Landesstützpunkt. Durch einen nachhaltigen Strukturplan wird der Ausbau des Leistungssport 2022 mit der Beantragung eines Landesleistungszentrum in Hannover und der Anerkennung einen Landesleistungszentrum in Rastede fortgeschrieben.

An den Stützpunkten werden Athleten der Altersklassen U14 bis U23 (m/w) regelmäßig trainiert. Hinzu kommen 3 Tageseinheiten der Schüler aus des Eliteschulen des Sportes Hannover, der Carl-Friedrich-Gauß-Schule Hemmingen und dem Humboldtschule Hannover.

Ansprechpartner:

Fachreferent Leistungssport

Björn Frommann
E-Mail: leistungssport@nrv-rugby.de

Stützpunktleiter Hannover

n.b.
E-Mail: 

Landestrainer

i.V. Christian Doering
E-Mail:
doering@nrv-rugby.de

Athleten Trainer

Kader U 14 Paul Smith mit Alexander Lott und Jaci Peisker (Mädchen)
Kader U 16 Alexander Brosowski
Kader U 18 Rafael Pyrasch
Kader U 21 Christian Doering und Jan Piosik
Kraft Damien Lewis

Kit Manager

Uwe Mentzer
E-Mail: mentzer@nrv-rugby.de 

 

Letztens im Leistungssport

1. gemeinsame Leistungssportkonferenz mit dem LSB Niedersachsen und Bremen

Weiterentwicklung des Leistungssports durch bessere regionale Vernetzung

Am vergangenen Mittwoch vertrat Christian Doering den Niedersächsischen Rugby-Verband e.V. bei der oben genannten Leistungssportkonferenz.

Der Leistungssport in 2023 steht nach 2016 erneut vor einem „Neustart“ in der Leistungssportsteuerung und -förderung auf Bundesebene.

Zu Beginn informierte Michael Scharf, Leistungssportdirektor des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen, in seinem Vortrag, welche Veränderungen auf den Leistungssport zukommen werden. Für Herrn Scharf ist klar, dass eine wirkliche Weiterentwicklung des Leistungssports nur von der Basis her gedacht werden kann und deshalb die regionalen Strukturen gestärkt und weiterentwickelt werden müssen.

Im Anschluss plädierte Prof. Dr. Jörg Fischer von der FH Erfurt in seinem Beitrag „Von der Zusammenarbeit zur Vernetzung-Weiterentwicklung des Leistungssports aus Netzwerkperspektive" für „out of the box-Denken“ dafür, dass es oft primär darum gehe, sichtbare Ergebnisse zu produzieren.

Zum Nachmittag hatten die Beteiligten die Möglichkeit, die Thesen in Arbeitsgruppen,  u.a. zu den Themen:

  • „Wie baue ich Netzwerke auf?
  • „Menstruationszyklus-orientiertes Training im Leistungssport“
  • „Offen Runde“
  • Angebot des Olympiastützpunkt

zu diskutieren.

Der ausführliche Bericht kann wie folgt eingesehen werden:

https://www.lsb-niedersachsen.de/news-meldung/weiterentwicklung-des-leistungssports-durch-bessere-regionale-vernetzung-6626 

- Fachreferat Leistungssport -

2023 von Christian Doering

Niedersächsischer Rugby-Verband präsentiert Austauschprogramm für Rugby-Stars: 7er-Rugby-Ausbildung in Großbritannien

Der Niedersächsische Rugby-Verband (NRV) freut sich, ein spannendes Austauschprogramm für talentierte Rugby-Spieler im Alter von 18 bis 23 Jahren anzukündigen. In Zusammenarbeit mit der 7s Bamboos Limited bietet der NRV ein intensives Trainingsprogramm, das den Teilnehmern ermöglicht, ihre Fähigkeiten im 7er-Rugby zu verbessern, eine neue Kultur zu erleben und ihre Englischkenntnisse zu vertiefen.

Das Austauschprogramm findet an drei aufeinanderfolgenden Wochenenden statt: dem 13. Mai 2023, 10. Juni 2023 und 22. Juli 2023. Die Spieler werden in Bristol von der 7s Bamboos Limited empfangen und trainieren gemeinsam mit britischen Spielern. Die Trainingsinhalte werden von erfahrenen Trainern der 7s Bamboos Limited gestaltet, um die Spieler in verschiedenen Aspekten des 7er-Rugby zu fördern.

Neben den Trainingseinheiten haben die Teilnehmer die Möglichkeit, an 7er-Rugby-Turnieren in Großbritannien teilzunehmen. Dies bietet ihnen die Chance, ihre Fähigkeiten in einem Wettkampfumfeld zu testen und wertvolle Erfahrungen zu sammeln.

Die Auswahlkriterien für das Austauschprogramm sind wie folgt:

  1. Mindestalter von 18 Jahren und maximal 23 Jahren
  2. Mindestens 2 Jahre Erfahrung im Niedersächsischen Rugby
  3. Leistungstechnisch positiv im Niedersächsischen Rugby entwickelt haben
  4. Gute Englischkenntnisse besitzen
  5. Verfügbarkeit an den Wochenenden, an denen das Austauschprogramm stattfindet

Der NRV übernimmt die Reisekosten für die Teilnehmer, während die 7s Bamboos Limited die Kosten für Unterkunft, Verpflegung, Transport und Trainingseinheiten trägt.

Um am Austauschprogramm teilzunehmen, müssen die Spieler eine Bewerbung einreichen. Die Bewerbung sollte folgende Informationen enthalten:

  1. Name, Alter, Adresse und Kontaktdaten
  2. Rugby-Erfahrung und Leistung im Niedersächsischen Rugby
  3. Englischkenntnisse
  4. Gültigen Reisepass
  5. Verfügbarkeit an den Wochenenden des Austauschprogramms
  6. Kurzes Motivationsschreiben, in dem die Spieler erklären, warum sie am Austauschprogramm teilnehmen möchten und was sie davon erwarten

Die Bewerbungsfrist für das Austauschprogramm endet am 15. April 2023. Interessierte Spieler sollten ihre Bewerbungen per E-Mail an leistungssport@nrv-rugby.de senden.

Das NRV und die 7s Bamboos Limited freuen sich darauf, den ausgewählten Spielern eine unvergessliche Erfahrung und die Möglichkeit zu bieten, ihr Rugby-Potenzial voll auszuschöpfen.

- Leistungssport -

2023 von Christian Doering

U16 und U18-7er Mannschaften des NRV lehrreich und erfolgreich bei den 7er-Landesverbandsmeisterschaften

 

Am 22. und 23. Oktober fanden die 7er-Landesverbandsmeisterschaften in Nachwuchs in Heidelberg statt.

Die Niedersächsischen Nachwuchsmannschaften im männlichen Bereich nahmen mit vollständigen Mannschaften an dem Wettbewerb teil.

Die U18 Mannschaft, die vom Jan Piosik und Diplom-Rugbytrainer Raphael Pyrasch trainiert wurde, belegte mit nur einer Niederlage gegen die Sportler aus Baden-Württemberg, den zweiten Platz in der Endabrechnung.

Die U16 Mannschaft, die von Alexander Borsowksi trainiert wurde, konnte leider keine Sieg erringen. Die Mannschaft steigerte sich aber von Tag zu Tag.

Alle Athleten wurden seit Donnerstag vom britisch-südafrikanischen Rugbytrainer Warren Abrahams observiert und trainiert. Am Ende der zweimaligen Besuche von ihm haben alle Sportler ein detailiertes Feedback bekommen.

Wir als NRV werden unsere Schlüsse aus den Ergebnissen und Spielen ziehen und unsere sportliche Ausrichtung dementsprechend anpassen.

Wir bedanken uns bei allen Unterstützern vor Ort, aber ins besondere Melanie und Wichard Sander und Johannes Augsburger, die beide Mannschaften von Freitag bis Sonntag als Teammanager zur Verfügung standen.

Nun stehen die Jahrgangswechsel in den Auswahlmannschaften und die Schwerpunktsetzung bis zum Sommer an.

 

Fachreferat Leistungssport

 

 

2022 von Ulrike Staedler

Fachtagung des Leistungssports der Landesfachverbände des LandesSportBund

Am 21.10.2022 findet die diesjährige Fachtagung des Leistungssports der Landesfachverbände des LandesSportBund Niedersachsen statt.

In diesem Jahr werden wir diesen fachlichen Austausch nutzen, um über unsere Landesverbandsmeisterschaften des Bundesverbandes „Rugby Deutschland“ zu berichten. Die in unserer Sportart als Kriteriumswettkampf ausgeschriebenen Maßnahmen, werden jedes Jahr vom Bundesverband ausgeschrieben. Im letztes Jahr fand dieser Wettkampf in Hannover und in diesem Jahr in Heidelberg statt.

Der Termin ist so unglücklich von der Rugby Deutschland Jugend ausgewählt, dass nicht nur 9 Bundesländern in den Herbstferien sind, sondern die U18 Europameisterschaft vom 1. bis 10 Oktober in Georgien gerade vorbei ist und die U 16-Nationalmannschaft ein Austauschprogramm vom 26.10 bis 30. Oktober in Polen hat.

Eine Sichtung von Athleten, zu den größten nationalen Leistungswettkämpfen, ist da wohl in. diesem Jahr nicht mehr zu erwarten.

Weiter unglücklich war die Verkündigung des Vorsitzende der Rugby Deutschland Schiedsrichter Organisation, Ralf Tietge, am letzten Spieltag in Hannover, vor Vereins Jugendleitern, dass es zu keiner Ansetzung von Schiedsrichtern auf der LVM in Heidelberg kommen wird. Als Grund teilte dieser mit, dass keine Gelder für die Honorare vorhanden sind. Von diesem Sachverhalt wurde wir auf einen Infoabend des NRV aufmerksam gemacht.

Kurs noch zur kurzfristigen Änderung der Ausschreibung / was vermuten lässt, dass nicht mal die gemeldeten Landesverbände in der Lage sind, ganze Mannschaften zu melden, bzw. Doppelbelastung der Jugendlichen Athleten in Kauf nehmen. Gerüchte sprechen von 6 teilnehmenden Landesverbänden.

Wir sind also gespannt, wie unsere Kollegen im Leistungssport aus den anderen Landesverbänden zu diesem Vorgehen stehen.

Fachreferat Leistungssport

 

2022 von Ulrike Staedler

Nominierung U16 und U18 Landesverbansmeisterschaften 7er 21.-23.10.2022 in Heidelberg

Für die Landesverbandsmeisterschaften 7er in den Altersklassen U16 und U18 vom 21.-23.10.2022 in Heidelberg werden folgende Spieler nominiert.

 U16

S.C. Germania List: Jakob Noort, Jannik Sander, Leonard Lopau, Luan Dietz, Lennart Dreyer, Ben Göbel

TSV Victoria Linden: Alexander Beckmann,Yannik Dörfler,

S.V. Odin: Sandro Mikava, Julius Frey

VfR Döhren: Paul Dörner

Royal RFC Schaumburg: Fabian Calow

 

U18

DSV Hannover 78: Alex Lott, Aro Hama, Felix Mollin, Levin Storjohann, Falk Flockemann

S.C. Germania List: Lukas Förster, Theo Schneider, 

S.V. Odin Hannover: Ramon Quabeck, Luca Werner, Bennet Griebenow

VfR Döhren: Matti Schröder, Henry Neubüser

Auf Abruf: Jesper Janus, Joshua Adam, Enno Schmidt alle (SCG) , Ole Steckmann (TSV Victoria)  Mads Gerstenberger (DSV 78 Hannover)

Die organisatorische und sportliche Betreuung liegt in den Händen von Raphael Pyrasch, Alex Broswoski, Warren Abrahams, Melanie Sander und Johannes Augsburger. Die physotherapeutische Betreuung übernimmt Christina Förster.

Treffen ist am Freitag den 21.10.2022 um 13:00 am Raschplatz, Rückkehr ist geplant am Sonntag gegen 21:00 Uhr. Die Sportler sind von Freitag bis Sonntag im B&B Hotel Heidelberg, Rudolf-Diesel-Straße 7, 69115 Heidelberg untergebracht. 

Die Landesverbandsmeisterschaft findet bei der RG Heidelberg, Harbigweg 9, 69124 Heidelberg statt.

Die aktuellen Covid 19 Bestimmungen müssen eingehalten werden.

 

-  Fachreferent Leistungssport -

 

2022 von Ulrike Staedler