News

Erster digitaler Niedersächsischer Rugbyjugendtag (dNRJT) 2021

 

Vergangenen Samstag, den 19. Juni 2021 fand der erste digitale Niedersächsische Rugbyjugendtag (dNRJT) per Online-Videokonferenz statt.

Die stellvertretende NRJ-Jugendwartin Mona Reinisch berichtete den Teilnehmern vom pandemiebedingten sehr eingeschränkten Spielbetrieb der Jugendligen. Die NRJ konnte noch im Frühjahr 2020 mit den Mitgliedsvereinen den ersten Rugby-Hallen-Cup der Altersklasse U6 bis U10 2020 in Hannover einführen. In Folge der Pandemie musste der gesamte Jugendspielbetrieb 2020 im Wesentlichen eingestellt werden. Um die Folgen für die Mitgliedsvereine und Jugendspieler so gering wie möglich zu halten, wurden von der NRJ Online-Rugbytrainings organisiert und durchgeführt.

Durch die regelmäßig, monatlich stattfindenden Online-Videokonferenzen mit den Jugendleitern der niedersächsischen Vereine war es möglich, in der Pandemiezeit einen Austausch zu ermöglichen und die Zusammenarbeit wesentlich zu verbessern. Das Format hat sich sehr bewährt und soll in Zukunft in ähnlichen zeitlichen Abständen weitergeführt werden. Die nächste Jugendleitersitzung findet, wie geplant, bereits am kommenden Mittwoch, den 23.06.2021 statt.

Weiter berichtete Mona über die Einführung des Mädchenrugby Projekts. Landestrainer Jakob Clasen wird nach den Sommerferien jeden Freitag ein Rugbytraining extra für U15 Mädchen anbieten. Die Mitgliedsvereine sind aufgefordert, hierfür in ihren Vereinen Werbung zu machen. Um noch genauer auf die Belange des Mädchenrugby eingehen zu können, ist darüber hinaus die Schaffung eines neuen Postens für eine NRJ Fachreferentin für Mädchenrugby geplant. Auch hier sind die Vereine aufgefordert, Vorschläge für interessierte und geeignete Kandidatinnen einzubringen, um das Mädchenrugby in der NRJ und im NRV weiter stärken zu können.

Abschließend wurden noch einmal verschiedene in Niedersachen anstehende Termin diskutiert:

  • U18 Sichtungstrainings am 26.06. und 18.07.2021 auf dem Landesstützpunkt beim FC Schwalbe in Hannover
  • Zebra-Cup am 10.-11.07.2021 bei Victoria Linden
  • Tag der Niedersachsen in Hannover am 08.-10.10.2021

Die Vereine werden gebeten, sich am Tag der Niedersachsen mit der Besetzung des Standes, beim Beach Rugby und dem Haka der niedersächsischen Rugbykinder auf der Sportbühne mit einzubringen und unseren Rugbysport zu präsentieren.

Mona Reinisch, die das Amt der stellvertretenden NRJ-Jugendwartin bereits seit 2020 kommissarisch ausgeübt hat, wurde nun am Samstag einstimmig in das Amt gewählt. Sie bedankte sich für das ihr entgegengebrachte Vertrauen und die konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Mitgliedsvereinen in den vergangenen Monaten.

Das Amt der/des NRJ-Jugendwart/in als Vorsitzende/r konnte nun leider noch nicht besetzt werden. Die NRJ und die Mitgliedsvereine suchen weiter nach einer/m geeigneten Kandidatin/en zur weiteren Unterstützung und Stärkung der Jugendorganisation im NRV.

Ebenso wird nun noch Ersatz für das Amt der Fachreferentin Sport (spielleitende Stelle U6-U12) gesucht, da Joana-Louise Altenbach den Posten berufsbedingt abgegeben hat.

NRV Präsident Thorsten Nentwig und die Mitgliedvereine bedankten sich für die großartige Arbeit des Jugendausschusses unter Mona’s Führung in den letzten Monaten und freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit und Weiterentwicklung der Jugendarbeit in Niedersachen.

 

Michael R. Sauer
-Assistenz Präsidium

 

 

Pressemitteilung vom 16.06.2021

Kurz vor dem dNRT haben wir im Präsidium des NRV eine Verstärkung erhalten. Mit Präsidiumsbeschluss vom 15.06.2021 haben wir Michael Kiewning als kommissarischen Vizepräsidenten Finanzen berufen. Michael ist über das Freiwilligen Zentrum auf uns als Organisation aufmerksam geworden.

Michael spielte aktiv bei SC Germania List Rugby und engagierte sich als Abteilungsleiter in seiner Sparte für seinen Sport. Unter anderem ist der studierte Dipl. Verw. Wirt noch als Manager der Damenhandballmannschaft tätig gewesen und organisierte Handballturniere, z. B. den Löwen Cup in Braunschweig. Michael hat den Wunsch, auch im Ruhestand ehrenamtlich tätig zu sein.

Im April 2021 haben wir die ersten gemeinsamen Gespräche über eine mögliche Zusammenarbeit geführt. Seither stehen wir im Austausch über Anforderungen und Tätigkeitbeschreibung der Position Vizepräsident Finanzen im NRV.

Aufgrund seiner Tätigkeit als Verwaltungsdirektor des Sprengel Museums Hannover ist Michael gerade mit der Personalführung und Planung sowie mit dem Umgang mit Geldern aus der Finanzhilfe bestens vertraut.

Wir sind uns im Präsidium einig, dass Michael die notwendigen Voraussetzungen zur Übernahme eines der wichtigsten Aufgaben des Landesverbandes hat und haben uns entschlossen, Michael die notwenige Zeit einzuräumen, um im kommenden Jahr den Aufgabenbereich kennenzulernen.

Unseren Mitgliedern wird sich Michael leider nicht in Präsenz, aber digital auf dem dNRT am 26.06.2021 vorstellen.

Das Jahr 2021 hat uns nun einen weiteren ehrenamtlichen Unterstützer unserer Organisation beschert. Wir sind froh und stolz, dass wir in der Vergangenheit die Grundlage einer ehrenamtlichen Organisation geschaffen haben und arbeiten mit Hochdruck an der Umsetzung unserer Aufgaben und Ziele.

 

Das Präsidium

 

Zweiter Trainerstammtisch der U14 erfolgreich!

Am 9.6. fand der bereits zweite NRV U14 Trainerstammtisch über Zoom statt.

Der Landestrainer Jakob Clasen und der Kadertrainer Paul Smith durften neben der zuständigen NRJ Spielleitung Katja Schulze auch die Trainer der Vereine Victoria Linden, VFR Döhren und auch erstmalig SV Odin begrüßen.

Das NRV U14 Training ist nun seit 4 Wochen im vollen Gange und findet jeden Samstag statt. Trainer Paul Smith attestierte den Vereinstrainern hervorragende Arbeit und zeigt sich mit dem aktuellen Training sehr zufrieden. Der aktuelle SpielerInnenpool umfasst auch schon bereit knapp 30 Personen, was sehr erfreulich ist.

Bei Interesse innerhalb und außerhalb Hannovers sprecht bitte primär eure TrainerInnen an oder meldet euch unter "landestrainer@nrv-rugby.de".

 

Ovale Grüße, euer NRV-Team

Trainerausbildung verläuft nach Plan

Am vergangenen Samstag fand im Rahmen der B-Lizenz-Trainerausbildung eine weitere Ausbildungseinheit statt.



Gastreferent war Björn Frommann (Referent Leistungssport des NRV) und er brachte den TeilnehmerInnen die Rolle der SpielerInnen nahe.
Hier gab es, wie auch in den vorangegangenen Sitzungen, einen lebhaften Austausch sowie viel Lehrreiches, um den B-Lizenz-AnwärterInnen einen Perspektivwechsel zu ermöglichen und sie in ihrem Werdegang als Trainer erfolgreich zu unterstützen.

Der Theorieteil gilt somit als nahezu abgeschlossen. In der nächsten Phase kommen dann die praktischen Elemente der Ausbildung zu tragen.
Wir wünschen allen TeilnehmerInnen dabei viel Erfolg und bedanken uns jetzt schon bei den Ausbildern und Gastrednern für ihre tolle Arbeit.

Ovale Grüße, euer NRV-Team.

Theorie erledigt – Kinder- und Jugendtrainerkurs startet in die Praxisphase

Mitte April startete der DOSB C.4 – Kinder und Jugendtrainerkurs mit sagenhaften 51 Teilnehmern*Innen. Aufgrund der enorm großen Anzahl an Teilnehmern haben wir uns entschlossen den Kurs in 3 Gruppen aufzuteilen, um jedem die Möglichkeit zu geben individuell am Kurs zu partizipieren und nicht in der Gruppe verloren zu gehen.  Gestartet wurde mit der ersten Gruppe auf einem Montag Mitte April und alle weiteren Gruppen folgten wochenweise. Nach 10 Onlineterminen wurde der Theorieteil zum Kurs am letzten Montag abgeschlossen. Nun folgt die Praxisphase in den Vereinen.

Am letzten Samstag fand die erste Praxis beim TSV Altenholz bei Kiel statt. Im Zuge des Kindertrainings konnten die Teilnehmer*Innen des Kinder- und Jugendkurs ihr erlerntes in der Praxis vortragen. Nicht nur die Trainer konnten Erfahrungen mit Kindern sammeln, auch die Kinder hatten ein breites Angebot an unterschiedlichen Trainer*Innen.

Nächste Woche geht es weiter in Bethen/Werlte, wo auch dort beim Kindertraining die Praxisaufgaben der Teilnehmer abgenommen werden.

Schon nach dem ersten Praxisteil bestätigt sich der Eindruck das es von Vorteil ist die Praxis in den Vereinen vor Ort abzuhalten. Denn für uns als Ausbilder ist es wichtig, die Teilnehmer unter ihren realen Bedingungen zu beobachten und zu unterstützen sowie Hilfestellungen zu geben. Da sonst in den Kursen, die Teilnehmer (meist Erwachsen) die Trainingsgruppe darstellen

Bis Ende Juli sollen alle 51 Teilnehmer*Innen ihre Praxis absolviert haben und somit auch Ihre Kinder oder Jugendlizenz bekommen.

Erfreulich war die übergreifende Unterstützung und die vielzahl von Ausbildern die beim Kurs mitgewirkt haben, welches bei den Teilnehmern sehr positiv bewertet wurde.

Der nächste Kurs wird im August folgen.

Christian Doering