Breitensport

Der Bereich Breitensport im Niedersächsischen Rugby-Verband e.V. gliedert sich in zwei wesentliche Bereiche. Zum einen in den Bereich Spielbetrieb und zum anderen in den Bereich Freizeitsport.

Der Spielbetrieb befasst sich unterhalb der Rugby-Bundesliga mit der Regional- und der Verbandsliga, mit landesübergreifendem Spielbetrieb mit Vereinen aus Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hessen. Der niedersächsische Spielbetrieb findet in der Landesliga im 10er Rugby, in einer Turnierserie im 7er Rugby und mit dem Fritz-Raupers-Cup statt.

Der Freizeitsport ist eine neue und für uns sehr wichtige Angelegenheit, mit den Spielvarianten

  • Tag Rugby,
  • Touch Rugby und
  • Walking Rugby.

 

Ansprechpartner:

Hans-Hermann Ammermann
Fachreferent Breitensport

E-Mail: ammermann@nrv-rugby.de

 

Passstelle Regional- und Verbandsliga

Bernd Schaare

E-Mail: bernd.schaare@outlook.de

Letztens im Breitensport

NRV Mädchen U 18 siegen auf den 7er Landesverbandsmeisterschaften in Regensburg

Am Freitag startete der NRV Kader der Mädchen U 18 mit Trainern und Betreuern zu den Landesverbandsmaßnahmen nach Regensburg. Das motivierte Team bestehend aus

Union 60 Bremen: Nicola Beet

SC Germania List: Luise Buschbeck, Astrid Hamann, Yona Rossol

TSV Victoria Linden: Gesine Adler, Lale Sander, Maya Wevering

VFR Döhren 06: Anna Heinke, Carla Weinem

sowie den Betreuern Beate Krügel, Maximilian Pohl sowie ihren Trainern Sven Maibaum und Ralph Staufenbiel.

Das Turnier begann Samstagmorgen bei strahlendem Sonnenschein und bei 32 Grad Außentemperatur. Nach der Bekanntgabe des Spielplans startete das Turnier mit dem Spiel Baden Württemberg gegen Niedersachsen um 11 Uhr. Dieses Spiel war das von den Trainern und Betreuern erwartete harte Spiel, mit von der Partie war für die Auswahl aus Baden Württemberg die Starspielerin Johanna Hacker, die in der abgelaufenen Saison sowohl das Trikot der U18 Nationalmannschaft bei der EM als auch das Nationaltrikot der Damen überstreifen durfte. In der ersten Halbzeit konnte keine Mannschaft das Spiel dominieren und es ging mit dem Spielstand 5:5 in die Pause.

Nach dem Anpfiff der zweiten Halbzeit bewies unsere Mädchenauswahl, dass sie sich in den letzten Monaten nicht nur im Angriff sondern auch in der Verteidigung stark verbessern konnte. Infolge der pfeilschnellen Angriffe der Gegner gerieten wir in der Abwehr sehr oft unter Druck, die junge Mannschaft aus Niedersachsen konnte dem Druck -bis auf einmal- zu jeder Zeit standhalten. Nachdem die Mädchen nach einer Unachtsamkeit 10:5 hinten lagen, ließen sie sich nicht entmutigen und waren die letzten 2 Minuten des Spieles nur noch in der gegnerischen Hälfte. Durch einen gut vorgetragenen Mannschaftsangriff gelang es den Niedersachsen, unter den Goalstangen in letzter Sekunde einen Versuch zu legen und unsere Kapitänin Anna Heinke erhöhte den Versuch souverän. Die Freude nach dem Sieg über den Topfavoriten innerhalb der Mannschaft war ausgelassen!

Um 12 Uhr musste dann das NRV Team gegen Bayern an den Start. Das Spiel wurde von den stark auftretenden Mädchen aus Niedersachsen beherrscht. Lediglich durch eine kleine Unaufmerksamkeit ist es den Bayern gelungen, einen Versuch zu legen. Das Spiel entschieden die Niedersachsen mit einen 43:5 für sich.

 Gegen die Auswahl von NRW, die nur mit 6 Spielerinnen angereist war, wurde das Spiel bereits eine Stunde später angepfiffen – aus Gründen der Fairness reduzierte unsere Auswahl ebenfalls auf 6 Spielerinnen, um eine zusätzliche Auswechselmöglichkeiten bei den Temperaturen um die Mittagszeit von 32 Grad zu haben. Trotz der hohen Belastung gelang es den Niedersachsen, die NRW-Auswahl eindeutig mit 0:48 zu schlagen.

Bereits um 13:30 Uhr stand das nächste Spiel gegen die Auswahl aus Hamburg an. Aufgrund der bereits gewonnenen Spiele hing es nur noch von diesem einen und letzten Spiel ab, ob die Auswahl aus Niedersachsen als Turniersieger vom Platz geht. Mit großer Spielfreude und hoch motiviert gingen Spielerinnen, Trainer und Betreuer vor Beginn des Spieles auf dem Platz. Die Hamburger Auswahl ist dem Team aus Niedersachsen durch viele Maßnahmen im Norden Deutschlands gut bekannt. Nach einer unter Spannung begonnenen ersten Halbzeit schlug das Team aus Niedersachsen die Auswahl aus Hamburg mit 29:10 und war somit Turniersieger.

Sven Maibaum & Ralph Staufenbiel

Erfolgreiche U 18 Damenmannschaft in Göttingen

NRV Mädchen erfolgreich in Göttingen unterwegs

 

Unsere U18 Damenmannschaft hat am 23.04.2016 in der 7er Liga Nord als Gastmannschaft teilgenommen. Im ersten Spiel ging es gleich gegen den SCW Göttingen, dem aktuellen Deutschen Hochschulmeister, in dem unsere Damen einen sehr starken Beginn hatten und fast zweimal zu einem Versuch hätten kommen können. Die Göttinger spielten dann ihre Erfahrung aus und gewannen zum Schluss verdient.

Beim zweiten Spiel gegen RT Münster haben unsere Damen dann alles umgesetzt, was sie mit Sven Maibaum im Training erlernt hatten, und kamen zu ihrem erstem klaren Sieg. Dieser gelang auch gegen Union 60 Bremen sowie gegen ein Allstarteam.

Somit sind wir mit einer Niederlage und drei Siegen wieder nach Hause gefahren. Unsere U18 Damen halten bei den Damen nicht nur mit, sondern gehören aus unserer Sicht zu den drei besten Mannschaften!!

 

Die Ergebnisse wie folgt:

SCW Göttingen - NRJ U 18 Mädchen 31 : 0

RT Münster - NRJ U 18 Mädchen 0 : 25

Union 60 Bremen - NRJ U 18 Mädchen 0:34

 

 

Ralph Staufenbiel

 

 

 

 

NRV - Mädchen nehmen am 7er Turnier in Göttingen teil

Für das 7er Turnier der Damen in Göttingen am 23.04.2016 wurden vom NRV die nachfolgenden Spielerinnen eingeladen:

 

TSV Victoria Linden: Maya Wevering, Gesine Adler, Lale Sander

VFR Döhren 06: Anna Heinke, Carla Weinem

DRC: Hille Janssen

SC Germania List: Luise Buschbeck, Astrid Hamann, Yona Rossol, Lisa Goral

TUS Fortuna Lauenhagen: Ricarda Gorny

VFL Visselhövede: Mira Pape

 

Die sportliche Leitung übernimmt Sven Maibaum. Als Betreuer stehen uns Frau Beate Krügel und Herr Ralph Staufenbiel  zur Verfügung.

Vorstandswahlen Hamburger Rugby Verband

Der Niedersächsische Rugby Verband (NRV) freut sich über die Wahl von Alina Stolz vom FC St. Pauli zur ersten Vorsitzenden des Hamburger Rugby Verbands (HHRV). Dazu einen herzlichen Glückwunsch aus Hannover. 

Die ehemalige Spielerin Stolz gilt in Rugbykreisen als eine engagierte und motivierte Organisatorin, was sie umlenkst bei der kurzfristigen, dadurch aber nicht minder perfekten Planung des Länderspiels der Deutschen Nationalmannschaft gegen Russland 2014 unter Beweis stellte. Innerhalb von 14 Tagen schaffte es die Paulianerin, einen reibungslosen Ablauf des Länderspiels zu ermöglichen - Respekt!  

Ganz nebenbei ist Stolz die erste Frau an der Spitze eines Rugby-Landesverbands. Damit unterstreicht sie noch einmal die wichtige Rolle unserer haupt- und ehrenamtlichen Mitstreiterinnen in den Verbänden. 

Wir freuen uns auf eine gute und gewinnbringende Zusammenarbeit und wünschen viel Erfolg bei den anstehenden Aufgaben. 

Niedersächsischer Rugby-Verband e.V.

Der Vorstand

NRV Frauen für 7er-Lehrgang in Köln nominiert

DRV-Nationaltrainer Melvine Smith muss für den Lehrgang der 7er-Nationalmannschaft der Frauen vom 18. bis 20. März in Köln wegen Abiturvorbereitungen und Absagen auf Spielerinnen verzichten oder Akteurinnen nachnominieren. Folgende Spielerinnen aus dem NRV hat Smith nun nach Köln eingeladen:


VfR 06 Döhren: Anna Heinke

TSV Victoria Linden: Maya Wevering

SC Germania List: Laura Dervari, Katharina Epp, Yona Rossol